Beschwerde - online & sicher

Hinweise zur Verwendung des Beschwerdeformulars
Ihre Daten werden noch vor dem Absenden der Beschwerde bereits auf Ihrem eigenen System verschlüsselt - unberechtigte Dritte können diese deshalb nicht auf dem Transportweg lesen. Dazu wird Ihre Beschwerde samt Anhänge mit PGP innerhalb Ihres Browsers verschlüsselt. Für Interessierte: Wir verwenden dafür einen 4096-Bit RSA Schlüssel sowie eine AES 256-Bit Verschlüsselung sowie das SHA-512 Verfahren. Nur unserer Dienststelle ist eine anschließende Entschlüsselung Ihrer Daten möglich. Sollten Sie dieses Formular nicht nutzen wollen, können Sie uns natürlich auch Ihre Beschwerde per Briefpost oder per (verschlüsselter) E-Mail zukommen lassen.

Bitte beachten Sie, dass die mit Pflichtfeld gekennzeichneten Felder dieses Formulars Pflichtangaben sind, die für eine Bearbeitung Ihrer Beschwerde erforderlich sind. Sofern Sie eine Beschwerde anonym versenden wollen, können Sie im Namensfeld bspw. "anonym" eintragen. Je präziser Ihre Angaben zum Beschwerdesachverhalt sind, desto leichter und schneller können wir den Vorgang prüfen und Ihnen Rückmeldung dazu geben. Sofern Sie den Sachverhalt durch Dokumente (E-Mails, Textschreiben, Fotos oder Screenshots) näher beschreiben oder belegen können, bitten wir Sie, die Dokumente uns mitzuschicken. Bei der Auswahl der Dokumente im Formular findet noch kein Upload statt - die Anhänge werden erst bei Klicken des "Absenden"-Buttons verschlüsselt mit der Beschwerde übertragen. Zum aktuellen Release (Februar 2016) ist die maximale Anhanggröße leider auf ca. 1,5 Megabyte beschränkt - wir arbeiten aber daran, Ihnen zeitgemäße Uploadmöglichkeiten (z.B. für Fotos zum Nachweis einer Videoüberwachung) anbieten zu können. Sollten die Anhänge zu groß sein, so werden Sie darüber informiert und ein Versand ist in diesem Fall nicht möglich.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie sich mit dem Absenden Ihrer Beschwerde einverstanden erklären, dass wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Bearbeitung automatisiert für den Zweck der Beschwerdebehandlung verarbeiten. Bitte beachten Sie, dass die Verschlüsselung und das Versenden Ihrer Beschwerde etwas Zeit in Anspruch nehmen kann. Warten Sie daher bitte ab bis der Übertragungsvorgang erfolgreich abgeschlossen ist. Dies wird Ihnen per Fortschrittsanzeige bestätigt. Sie können nach dem erfolgreichen Versand Ihrer Beschwerde diese auch ausdrucken. Klicken Sie dazu auf das Drucker-Icon, das dann angezeigt wird.