Pressemitteilungen 2018

VGH Bayern: BayLDA untersagt zu Recht den Einsatz von Facebook Custom Audience

Bereits im Jahr 2017 untersagte das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) einem Online-Shop den Einsatz von "Facebook Custom Audience". Nun bestätigt auch der Bayerische Verwaltungsgerichtshof die Auffassung des BayLDA und entscheidet, dass die Anordnung des BayLDA rechtmäßig ist.

Datenschutzprüfungen bei bayerischen Unternehmen und Ärzten nach der DS-GVO

Knapp ein halbes Jahr nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) hat das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) seine Prüfaktivitäten wieder verstärkt aufgenommen und neue flächendeckende Datenschutzkontrollen in Bayern angestoßen.

Klingelschild und Datenschutz

Nachdem nun nicht mehr nur eine Wiener Wohnungsbaugesellschaft ihre unsinnigen Pläne veröffentlicht hat, wegen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) Klingelschilder bei Wohnblocks zu entfernen, sondern es auch in Deutschland derartige Bestrebungen gibt, ist es notwendig, klar und deutlich darauf hinzuweisen, dass es eine derartige Notwendigkeit aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht gibt.

Buchveröffentlichung

Mitarbeiter des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht (BayLDA) haben in einem knapp 300 Seiten umfassenden Taschenbuch die neuen Anforderungen zum Datenschutz auf Websites zusammengefasst. Darin finden Website-Betreiber die wichtigsten Aspekte der bereits geltenden Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowie der kommenden ePrivacy-Verordnung (ePrivacy-VO) in kompakter Form wieder.

Warnung vor der "Datenschutzauskunft-Zentrale"

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) warnt vor Reaktionen auf die offensichtlich bundesweit massenhaft verschickten Fax-Mitteilungen für eine angebliche "Erfassung Gewerbebetriebe zum Basisdatenschutz nach EU-DSGVO".

DSB-Meldeportal - 10.000 Datenschutzbeauftragte online gemeldet

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) hat mit etwas Verzögerung das Onlineportal zur Mitteilung der betrieblichen Datenschutzbe-auftragten freigeschaltet. Innerhalb von 40 Tagen wurde die Zahl von 10.000 Datenschutzbeauftragten überschritten.

BayLDA verlängert Hotline für Vereine und ehrenamtlich Tätige

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) hat die ab dem 9. Juli 2018 eingerichtete Hotline für Vereine und ehrenamtlich Tätige um drei Monate bis November 2018 verlängert.

Neue Webseite

Das BayLDA erweitert sein bisheriges Informations- und Serviceangebot mit vielfältigen Hilfestellungen zur DS-GVO.

BayLDA richtet Hotline für Vereine und ehrenamtlich Tätige ein

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) richtet ab Montag, dem 9. Juli 2018 um 12:00 Uhr eine Hotline für Vereine und ehrenamtlich Tätige aus Bayern für Fragen des Datenschutzes ein.

Verwaltungsgericht Bayreuth bestätigt: Facebook Custom Audience ohne Einwilligung unzulässig

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) untersagte einem bayerischen Online-Händler den Einsatz von "Facebook Custom Audience", einem Marketing-Werkzeug von Facebook.

Auf dem Weg zum neuen europäischen Datenschutzrecht: BayLDA nimmt Vereine und kleine Unternehmen an die Hand

Das BayLDA hat neue Handreichungen bezüglich der neuen Datenschutz-Anforderungen für kleinere Unternehmen veröffentlicht.

BayLDA beim Daten-Dienstag am 20.03.2018 in Nürnberg

Im Museum für Kommunikation in Nürnberg informiert das BayLDA über die Chancen und Risiken der Nutzung des Internets.

Leitfaden für Krankenhäuser veröffentlicht

Die Bayerischen Datenschutzaufsichtsbehörden haben gemeinsam eine Praxishilfe für Krankenhäuser zur Umsetzung der DS-GVO erstellt.

Neue Mustertexte veröffentlicht

Musterformulare für ein Verzeichnis zu den Verarbeitungstätigkeiten sowie zur Verpflichtung von Beschäftigten stehen zur Verfügung.

BCR von Giesecke+Devrient-Gruppe anerkannt

Das BayLDA hat den Stand des Gesetzgebungsverfahrens zur ePrivacy-Verordnung in einer Synopse zusammengestellt.

Synopse zur ePrivacy-Verordnung veröffentlicht

Das BayLDA hat den Stand des Gesetzgebungsverfahrens zur ePrivacy-Verordnung in einer Synopse zusammengestellt.

Bezahlen Sie mit Ihren Daten

Das BayLDA hat im Museum für Kommunikation in Nürnberg eine gemeinsame Veranstaltung zum Umgang mit den eigenen Daten durchgeführt.

Pressemitteilungen 2017

Startup Nations Summit 2017 in Tallinn

Das BayLDA hat neue Handreichungen bezüglich der neuen Datenschutz-Anforderungen für kleinere Unternehmen veröffentlicht.

DS-GVO: Noch sechs Monate Schonfrist für Unternehmen - Online-Tool zur Selbsteinschätzung veröffentlicht

Im Museum für Kommunikation in Nürnberg informiert das BayLDA über die Chancen und Risiken der Nutzung des Internets.

BayLDA prüft Verschlüsselung von Webseiten

Neuer Online-Service zur Überprüfung von HTTPS-Verschlüsselung auf bayerischen Webseiten.

Prüfung von Facebook Custom Audience

Das BayLDA hat in einer bayernweiten Prüfung den Einsatz des Marketing-Werkzeuges "Facebook Custom Audience" bewertet.

Daten-Dienstag: Menschenrechte in der digitalen Welt

Museum für Kommunikation in Nürnberg kooperiert erstmalig mit BayLDA im Rahmen des Daten-Dienstags.

Prüfung von Windows 10 im Unternehmensumfeld

Das BayLDA hat in einer Prüfung die Windows 10 Enterprise Version für Unternehmen näher begutachtet.

Deutsche Datenschutzbehörden bieten erste Hilfe zum europäischen Datenschutzrecht an

Die deutschen Datenschutzbeörden stimmen sich in Kurzpapieren zur Auslegung der DS-GVO gemeinsam ab und veröffentlichen diese.

Halbzeit auf dem Weg zum europäischen Datenschutzrecht

Am 25.05.2017 läuft bereits die Hälfte der Vorbereitungszeit auf das neue Recht ab. Das BayLDA hat deshalb einen DSGVO-Prüffragebogen entworfen.

EU-U.S. Privacy Shield: Informationen und Beschwerdeformulare für Betroffene veröffentlicht

Betroffene können Beschwerden hinsichtlich der Einhaltung der Pflichten aus dem EU-U.S. Privacy Shield auch an das BayLDA senden.

Vorstellung des 7. Tätigkeitsberichts

Thomas Kranig, Präsident des BayLDA, hat heute in Nürnberg den 7. Tätigkeitsbericht für die Jahre 2015/2016 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Unverschlossene Aktenschränke mit Patientenakten

Eine Zahnarztpraxis hatte Patientenakten in einem öffentlich zugänglichen Treppenhaus aufbewahrt - künftig drohen hierfür hohe Bußgelder.