Werbung

Direktwerbung

Die Verarbeitung (insbesondere Speicherung, Verwendung, Übermittlung) personenbezogener Daten für Zwecke der Direktwerbung ist einerseits ein wichtiger Faktor für Wirtschaftsunternehmen oder spendenfinanzierte Organisationen als Verantwortliche und die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erkennt dies mit dem Erwägungsgrund Nr. 47 Satz 7 auch an, wo es heißt: "Die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung kann als eine einem berechtigten Interesse dienende Verarbeitung betrachtet werden."

Andererseits führt gerade die werbliche Verwendung der Kontaktdaten von Verbraucherinnen und Verbrauchern zu vielen Anfragen und Beschwerden bei den Datenschutzaufsichtsbehörden, wobei häufig die fehlende Kenntnis der datenschutz- und verbraucherschutzrechtlichen Regelungen bei den Verantwortlichen oder bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern der Anlass ist.

Wir haben deshalb in den beiden Infoblättern Infoblatt Verantwortliche und Infoblatt Verbraucher die wichtigsten Regelungen dargestellt und verweisen ergänzend auf die Orientierungshilfe der Aufsichtsbehörden zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung unter https://www.datenschutzkonferenz-online.de/media/oh/20181107_oh_werbung.pdf sowie auf das DSK-Kurzpapier Nr. 3 unter https://www.datenschutzkonferenz-online.de/media/kp/dsk_kpnr_3.pdf.